Startseite
Chronik
Satzung
Aktivitäten
Vorhaben/Termine
Links
Bildergalerie
Impressum


(1)  Der Verein trägt den Namen

      „Kultur- und Heimatverein Vorbeck - Kambs e.V.“

(2)  Der Verein hat seinen Sitz in 18258 Vorbeck, Gemeindezentrum.

(3)  Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

(4)  Der Verein soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht Rostock eingetragen werden und erhält den Zusatz e.V.

§ 2 Zweck und Aufgaben

In die Aktivierung des Miteinanders in der Gemeinde Vorbeck sollen alle
Bürger einbezogen werden.

Durch eine sinnvolle Gestaltung der Freizeit sollen die seit Generationen
vorhandenen Traditionen bewahrt werden.

Zugleich wird damit ein Beitrag zur Gewaltprävention geleistet.

Der Verein stellt sich folgende Aufgaben:

(1)  Aktivierung dörflicher Traditionen und Erhalt von Zeitzeugen der Gemeindegeschichte.

(2)  Entwicklung von Freizeitangeboten.

(3)  Organisierung von sozialer Betreuung für ältere Bürger, Behinderte und Bürger mit sozialen Problemen.

(4)  Förderung des Gemeindezentrums einschließlich des Spiel- und Sportplatzes.

(5)  Entwicklung eines aktiven Umweltbewusstseins bei allen Bürgern.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes ist das Vermögen zu gemeinnützigen Zwecken in der Gemeinde zu verwenden.

Beschlüsse über künftige Verwendung des Vermögens dürfen erst nach Ein­willigung des Finanzamtes ausgeführt werden.

§ 3 Mitgliedschaft

(1)  Mitglied des Vereins kann jede natürliche und juristische Person werden, die die Ziele des Vereins unterstützt.

(2)  Zum Erwerb der Mitgliedschaft ist ein schriftlicher Antrag an den Vorstand zu richten. Der Vorstand entscheidet mit einfacher Mehrheit über die vorläufige Mitgliedschaft, die durch die nächste Mitgliederversammlung zu bestätigen ist.
Bei Ablehnung eines Aufnahmeantrages sind sowohl der Vorstand als auch die Mitgliederversammlung nicht verpflichtet, Gründe mitzuteilen.

(3)  Die Mitgliedschaft endet durch Tod/ Ausschluss, Streichung von der Mitgliederliste oder Austritt aus dem Verein.

Ein Mitglied kann von der Mitgliederliste gestrichen werden, wenn es mit der Zahlung von Mitgliedsbeiträgen trotz zweimaliger Mahnung im Rückstand ist.

Die Streichung beschließt die Mitgliederversammlung und teilt sie den betroffenen Mitglied schriftlich mit.

Ein Ausschluss eines Mitgliedes erfolgt bei vereinsschädigendem Verhalten. Den Ausschluss beschließt die Mitgliederversammlung,
Dem betroffenen Mitglied wird vor Beschlussfassung Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.

Der Austritt aus dem Verein ist jederzeit möglich und erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand.

Die Mitgliedschaft erlischt mit Zugang der Austrittserklärung beim Vorstand.

§ 4 Mitgliedsbeiträge

Höhe und Fälligkeit von Mitgliedsbeiträge werden von der Mitgliederversammlung festgelegt.

§ 5 Vereinsorgane

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

§ 6 Mitgliederversammlung

(1)  Die ordentliche Mitgliederversammlung wird einmal im Jahr vom Vorstand einberufen.
Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn das Vereinsinteresse es erfordert oder wenn mindestens 30% der Mitglieder des Vereins dies schriftlich und unter Angabe der Gründe beantragen.

(2)  Hierzu wird mindestens zwei Wochen vorher schriftlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung eingeladen.
Jedes Mitglied kann spätestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung beim Vorstand schriftlich eine Ergänzung der Tagesordnung beantragen.

(3) Jedes Mitglied hat eine Stimme.

(4) Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefaßt.

Zur Änderung der Satzung ist eine Zweidrittelmehrheit der Zahl aller Vereinsmitglieder erforderlich.

Die schriftliche Zustimmung bzw. Ablehnung der in der Mitgliederversammlung nicht erschienenen Mitglieder kann nur innerhalb eines Monats gegenüber dem Vorstand erklärt werden.

Haben innerhalb dieser Frist nicht Zweidrittel der Mitglieder der Satzungsänderung zugestimmt, wird eine erneute Mitgliederversammlung innerhalb von 14 Tagen einberufen.

Diese ist beschlußfähig, unabhängig von der Anzahl der erschienenen Mitglieder.

(5) Die Mitgliederversammlung beschließt:

-   die Festsetzung der Mitgliedsbeiträge

-   die Wahl, Entlastung und Abberufung der Mitglieder des Vorstandes

-   die Änderung der Satzung und dessen Zweck sowie die Auflösung des Vereins.

Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll aufzunehmen, das von Versammlungsleiter und Schriftführer zu unterzeichnen ist.

§ 7 Vorstand

(1)  Der Vorstand besteht am sechs Mitgliedern und wird für 2 Jahre gewählt.

1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender, Schatzmeister, Schriftführer und 2 Mitglieder

 Die Aufgabenverteilung unter, den Mitgliedern wird vom Vorstand vorgenommen

(2) Der Verein wird durch den 1. Vorsitzenden oder 2. Vorsitzenden vertreten.

(3) Der Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht durch die Satzung der Mitgliederversammlung des Vereins übertragen sind.

Die Satzung wurde auf der Gründungsversammlung des Vereins am 13.07.99 beschlossen.

Die Satzung tritt ab 13.07.99 in Kraft.